Bier

Wer in meinem Blog schon länger mitliest, der weiß, dass ich eigentlich mehr der Rotweintyp bin. Besonders in  bestimmten familiären Momenten. Besonders, seitdem ich Kinder habe.

Aber zurück zu dem was ich eigentlich schreiben wollte… Also, ich bin eigentlich nie so ein Biertrinker gewesen. Das typische deutsche Bier ist… naja, ich möchte niemandem zunahe treten, aber das kann ich nicht trinken. Nur einmal in der zweiten Schwangerschaft, da trank mein Mann ein Pils und ich saß sabbernd wie der Hund unterm Abendbrottisch vor ihm und musste unbedingt jetzt sofort etwas von dem Bier haben. Das war das erste und einzige Mal, dass mir ein Schluck Pils geschmeckt hat. Jaja, Gelüste in der Schwangerschaft…

Dann kam ich auf das irische Guiness. Mmmh – lecker. Ich fand irgendwann die Webseite von Bier deluxe (keine Kooperation, poste ich aus Überzeugung), wo man einzelne Flaschen von allen möglichen Bieren aus der ganzen Welt bestellen kann. Da fand ich einiges, was ich mochte.

Ja, und hier in Polen werde ich zum absoluten Biertrinker und Fan der polnischen Craftbiere (z.B. von der Brauerei Kormoran). Ich weiß, auch in Deutschland werden diese Craftbiere gebraut, aber ich bekomme sie nicht alltäglich im Supermarkt.

Hier gibt es hingegen ein wunderbares Biersortiment in einem riesengroßen Supermarktregal mit den allerleckersten Bieren aus dem In-und Ausland. Und meistens schreiben sie die Hopfensorten drauf, aus denen die Biere gebraut werden. Was ich dann dank Internet schon über Bitter- und Aromahopfen gelernt habe! Und diese Aromen, die sie im Bier entfalten – Leute, da können sich die Trauben im Rotwein warm anziehen!

Advertisements

3 Gedanken zu “Bier

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.