Von LED und SAP

In Deutsch heißt es „Ell-eh-deh“ und „Ess-ah-peh“. In Polnisch sagt man „led“ und „sap“ als ein Wort gesprochen.

Warum? Bleibt es bei einzelnen Buchstaben, können LED und SAP nicht dem polnischen Deklanationszwang unterworfen werden. Einzelne Buchstaben werden nach meinem bisherigen Kenntnisstand nicht dekliniert. Außerdem würde das auch die Frage aufwerfen, ob man nur den letzten Buchstaben oder alle drei dekliniert. Das lässt sich umgehen, indem man es zu einem einzelnen Wort erklärt.

Eine „Lampe mit LED“ wird dann zu „lampa z ledem“. Eine Lampe ohne LED wird entsprechend zu „lampa bez ledu“. Und „ich arbeite mit SAP“ wird zu „pracuję ze sapem“, und wenn ich ohne SAP arbeite, heißt es „pracuję bez sapu“.

Im Lokativ wird es noch ein wenig bunter. In LED ist doch irgendetwas drin, dass LED leuchten lässt, oder? Also kann ich von „in LED“ schreiben. „In LED“ wird auf Polnisch zu „w ledzie“. Und wie alle wissen, die schon mal mit SAP gearbeitet haben, steht ganz viel „in SAP“. Das wäre dann „w sapie“.

Insgesamt bin ich beim Lokativ ziemlich eingeknickt. Im Moment habe ich das Gefühl, ich werde Polnisch niemals meistern. Mein Kopf ist voll, aber es fließt nicht zum Mund hinaus, wo es ja raus soll.

Hrmpf! Schweres Motivationstief derzeit. Im Moment weiß ich nicht, ob ich im nächsten Semester weiter mache…

Advertisements

10 Gedanken zu “Von LED und SAP

    1. Ja, das kommt ja auch dazu… Ichcmiss das gar nicht lernen. Geht auch irgendwie ohne. Aber eigentlich würde ich so gerne sprechen. Aber klappt nicht! Und dann hat man auch ein paar Erfolgserlebnisse, z.B. dass man mit einer Verkäuferin alles auf Polnisch beredet und auch gelobt wird, ubd dann stehste an der Tankstelle und versuchst der Kassiererin veizubiegen, dass du die Nummer 3 bezahlen möchtest. Und sie guckt dich an wie’n Auto und versteht drei erst, als Du drei Finger in die Luft hebst! 😖

      Gefällt 1 Person

      1. Ach weißt du … ich war immer so stolz auf mein dialektfreies Englisch. Und dann stand ich in Amerika und habe eine Cola bestellt und die Kassiererin strahlte mich an und fragte: „Oh! Komment sie aus Deutschland! Ich hör das doch an ihrem Dialekt!!!“ …. danach hab ich mich bald eine woche geweigert den Mund aufzumachen xD

        Gefällt 1 Person

  1. Sprachenlernen hat seine Hoch und Tiefs, aber es zahlt sich sicherlich aus. Mach bitte weiter 🙂 und lass uns an deinen Entdeckungen des Polnischen teilhaben. Ich finde das wirklich sehr interessant, worin sich Sprachen unterscheiden und worin sie sich gleichen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ist es nicht erstaunlich, was man über die Sprache eines Nachbarlandes alles nicht weiß? Wobei ich mal schnell auf die Karte gucken musste… ist ja gar kein Nachbarland von Euch 😉. Ich finde es immer ein bisschen peinlich, dass ich über Polen nichts wusste bevor wir hierher gezogen sind. Jedenfalls nicht mehr, als „Haupstadt ist Warschau“ und „die Sprache ist irgendwie wie russisch“. Wo Warschau ist, hätte ich nicht sagen können und für jeden Gedanken, irgendetwas hier hätte auch nur im geringsten mit Russland oder Russisch zu tun, entschuldige ich mich. Aber ich kämpfe mich erst einmal weiter. Wenigstens noch bis zur A1-Prüfung…

      Gefällt 1 Person

  2. ohhhha das klingt ja kompliziert….ja bitte bleib dran und mach weiter….irgendwann platzt der Knoten und dann fließt es nur so mit der Sprache….wie sagten schon unsere Eltern und Großeltern: Aller Anfang ist schwer….. ich glaub an Dich

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.