Von Klopapier und Generalstreik

Etwas in Athen hat mich doch sehr überrascht… an fast jeder Toilette steht in zig Sprachen: Kein Papier einwerfen!

Ich erledigte am ersten Tag mein Geschäft und wunderte mich, ob es eine altgriechische Tradition sei, Briefe einer vergangenen Liebe oder unbezahlte Rechnungen im Klo zu entsorgen.

Gedankenverloren ob dieser Traditionen versenkte ich das Klopapier mit meinem Geschäft und fragte später meine mitreisende Freundin, die ja ein paar Jahre hier gelebt hatte.

Und – uups – oh nein! Mit Papier war das gute und notwendige Klopapier gemeint. Klopapier kommt hier aufgrund von allerhand Problemen in der Abwasserbeseitigung in den Mülleimer!

Also, ich habe das danach schon befolgt, aber es fiel mir schwer und ich bin froh, wenn ich das Klopapier wieder gedankenverloren gewohnheitsmäßig  wegspülen kann!

Ebenfalls nicht vermissen werde ich den Generalstreik, den ich hier gestern und heute erleben durfte aufgrund der im Parlament zu beschließenden aktuellen Sparmassnahmen.

Hier ein Bild vom Parlamentsgebäude heute:

IMG_1179

Im heute besuchten Konservatorium gabe es übrigens diese parallele Darstellung aus dem deutschen Bundestag und aus dem griechischen Parlament.

IMG_1119

Alles in allem hat uns der Generalstreik nicht sehr getroffen. Wir wussten nicht immer, ob U-Bahn und Busse fuhren. Also sind wir entweder gelaufen oder nahmen ein Taxi, falls es zu sehr regnete.

Und die meisten Banken waren zu. Und der McDonalds direkt am Parlamentsgebäude. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Teil des Generalstreiks war oder ob man der etwas aufgeheizten Stimmung lieber mit heruntergelassenen Rollos begegnen wollte. Und Stau gab es. Wobei der Taxifahrer meinte, dass das mehr am Regen läge. Keiner wollte dann zu Fuß gehen. Und natürlich waren wegen den Demonstrationen zum Parlamentsgebäude viele Straßen gesperrt. Und auch die Griechen hatten keinen Plan, wann welcher Bus und welche Bahn jetzt fährt oder eben nicht.

Drückt mit die Daumen, das die Heimreise morgen klappt. Es war schön hier, aber auch anstrengend. Und ich vermisse Ehemann und Kinder!

Und falls noch jemand ein paar Fotos schauen mag:

Advertisements

2 Gedanken zu “Von Klopapier und Generalstreik

  1. ja das mit dem Klopopapier hatte ich in der Türkei/Side auch das 1. Mal vor vielen Jahren erlebt…..das kostet Überwindung den Eimer zu benutzen….vor allem wenn man nicht der. 1. ist der den Eimer für das benutzte Papier benutzt…..lach….

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.