Kino

Ich wollte ins Kino. Der Ehemann ist kein großer Kinogänger. Wir hatten unser erstes Date mit Kino, damals vor vielen Jahren. Und er schlief neben mir ein. Ernsthaft! Beim ersten Date! Dafür ging er aber anstandslos mit in einen Frauenfilm, den ich unbedingt sehen wollte. Ein Film, in dem die Frauen saßen und heulten und sich gegenseitig die Tempos reichten.

Aber trotzdem! Sollte er nicht wach geblieben sein vor lauter Schmetterlingen im Bauch? Ich fand das befremdlich  beim ersten Date. Aber es ist so geblieben und sichert auch nach 18 Jahren Ehe noch Harmonie. Ich kann im Fernsehen gucken was ich will. Er meckert nie, er leistet mir kuschelige Gesellschaft und schläft irgendwann ein.

Alles in allem finde ich das gut. Denn ich bin gerne der Bestimmer und so kommt wenig Widerspruch. Nur manchmal, wenn ich einen Film besonders gut finde, muss ich mich austauschen. Dann rede halt nur ich und der Ehemann weiß nicht, wovon ich spreche, denn er hat ja den größten Teil verschlafen.

Da ich nur ins Kino gehe, wenn ich einen Film unbedingt sehen möchte, möchte ich mich danach auch austauschen.

Für manche Filme ist der Große inzwischen das perfekte Opfer. Alles, was in Richtung Action und Science Fiction geht, kann man prima mit ihm gucken. Okay, er war genervt, als ich bei Han Solos Tod in Tränen ausbrach. Er hatte kein Verständnis dafür, dass es mich so fertig machte, einen Helden meiner Jugend sterben zu sehen. Ich heulte den ganzen Abend durch. Wir unterhielten uns zwar super über den Film selbst, was warum gefallen hat – was nicht, aber mein Geheule hielt die Gespräche insgesamt kurz. Zum Glück wartete vor dem Kino der Ehemann mit der Kleinen auf uns, nahm mich in den Arm und ließ mich heulen. Dass er den Inhalt des jeweiligen Filmes ja nicht kennt und mit meinen Reaktionen umgehen muss, das kennt er ja schon.

Verflixt – jetzt schießen mir schon wieder die Tränen in die Augen… *schnief*

Kommen wir besser zu dem, was ich eigentlich erzählen wollte:

Der neue Transformer-Film ist angelaufen. Ich liebe Transformer! Ja, ich liebe Optimus Prime. Und Bumblebee. Diese aufrechten Kämpfer für das Gute, die dann dauernd von der Erde geworfen werden sollen („Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern“ nennt man das wohl in Amtsdeutsch). Oah, die sind so cool. Und so groß! *schwärm*

Ich frühstückte wegen Stromausfall zuhause mit dem Großen auswärts, nachdem ich die Kleine in die Ferienbetreuung gebracht hatte. Dabei unterhielten wir uns angeregt darüber, welchen Film wir uns ansehen wollten. Ich: „Transformers!“ Er (augenrollend): „Das ist für Babies!“ Wir beugten uns über unsere Smartphones und studierten das Kinoprogramm. Ich: „Da kommt nix außer Transformers!“ Er: „Doch! Die Mumie!“ Ich: „Das ist Horror, dass gucke ich nicht!“ Er schlug noch ein paar Filme vor und am Ende sahen wir Transformers (wie gesagt… ich bin gerne der Bestimmer).

Ich liebe Transformers!!! Die sind ja so cool! *schwärm* (ja, ich weiß, ich wiederhole mich, aber ist so!) Und dann war die Geschichte noch mit mittelalterlichem Ritterkram vermixt (Ich liebe aufrechte Ritter, die für das Gute kämpfen! *schwärm*), das war so cool (ja, schon wieder!). Und am Schluss haben die guten Transformers samt Ritter und Menschen gewonnen, die Erde war etwas in Mitleidenschaft gezogen, aber man wollte sie gemeinsam wieder aufbauen.

Hach – und am Ende sagt der Große auch, dass ihm der Film gefallen habe. Der perfekte Kinoabend! Und für den Ehemann war es auch easy, ich musste nicht heulen. Was möchte man mehr?!

Advertisements

10 Gedanken zu “Kino

  1. Hallo Liebes
    Ich liebe auch Transformers. Ich freu mich schon auf den Film oder auf die DVD (Je nach Zeitrahmen)
    Mit dem Einschlafen ist dein Mann nicht alleine, ne gute Freundin hat das selber Problem. Egal was Sie sieht, sie schläft im Kino ein. Also ist heute mein Mann mit ihrem Mann gegangen, aber in den Piratenfilm.
    Liebe Grüße
    Alex

    Gefällt 1 Person

    1. 😎 gut zu hören, dass andere das Schicksal teilen! Ich habe jedenfalls selten Probleme, jemanden zu finden, der die Kinder hütet. Ich muss mir halt jemand fürs Kino suchen, was aber im Moment für die Action-, Fantasy- und Science Fiction-Filme auchceinfach ist mit dem Großen! Und ist die Kleine erst mal groß genug, habe ich auch jemanden für Frauenfilme (entsprechender Geschmack zeichnet sich langsam ab). Ein Hoch auf die Familie 😉!

      Gefällt 1 Person

  2. Hihi, super geschrieben 👍😁 Mein <3-Finne schläft zwar nicht – für Filme und Serien teilen wir partnerschaftlich die Leidenschaft, aber die "Diskussionen" danach enden dafür meist mit dem typisch finnischen "noniin" seinerseits und dann kommt auch nix mehr 😂😂😂

    Gefällt 1 Person

      1. Ha, komisch! Ich sehe den Kommentar hier… die Technik *seuf*

        Also, nochmal 😁

        Mein <3-Finne schläft zwar nicht – für Filme und Serien teilen wir partnerschaftlich die Leidenschaft, aber die "Diskussionen" danach enden dafür meist mit dem typisch finnischen "noniin" seinerseits und dann kommt auch nix mehr 😂😂😂

        Gefällt mir

        1. Wow! Finnen reden eher wenig?
          Lächeln Finnen eigentlich? Z.B. wenn man auf der Straße an Fremden vorbei geht? Hier habe ich immer so ein diffuses „Was haben die alle gegen mich?“-Gefühl, weil eben niemand einfach grundlos lächelt…
          Deinen Kommentar konnte ich dann auf der Website selbst und im WP-Dashboard vollständig sehen, aber nicht im WP-Reader… merkwürdig!
          Aber Danke fürs wiederholen 😘

          Gefällt 1 Person

        2. Haha, die Technik! Der Reader ist bei mir auch immer komisch 😘 Also, das Klischee ist schon, dass Finnen wenig reden. Allerdings kann ich das so grundsätzlich nicht 100% bestätigen 😂 Vor allem, wenn man sich abends mit Freunden trifft. Da kommt man manchmal nicht zwischen, wenn die zu reden anfangen. Aber so im Alltag ist es eher so, dass nur das Nötigste geredet wird. Warum viele Worte machen, wenn man alles auch in einem Satz oder Wort (noniin) unterbringen kann? 😉 Zudem ist es bei den Finnen so: Das, was ausgesprochen wird, zählt. Da überlegt man lieber zweimal, bevor man etwas sagt ☺️ Das mit dem Lächeln stimmt schon eher. Es ist ganz selten, dass ich meinen Finnen mal lachen sehe (wenn es dann doch passiert, bin ich total überrascht 😂). Im Sommer sind die Chancen zudem generell größer, lächelnde Menschen auf der Straße zu sehen und: Die Finnen haben einen ziemlich sarkastisch-trockenen Humor, den sie mit ernster Miene gerne verbreiten 😁 Manchmal bin ich mir dann nicht sicher, ob die mich veräppeln oder es ernst meinen…

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s