Alles neu macht der Mai

30.04.2021

Seit ungefähr zwei Wochen zickt die Heizung wieder. Nachdem wir im November eine Woche ohne Heizung waren, wärmte sie uns doch störungsfrei den Winter durch.

Mir reicht es jetzt. Ich möchte nicht mehr jeden Morgen aufwachen und überlegen müssen, ob sich meine Nase „Heizung-aus“-kalt anfühlt oder nur „halt-nicht-unter-der-Decke“-kalt.

Ich rief also die uns vertraute Heizungsfirma an und bat um ein Angebot für eine neue Heizung.

Die Firma sprach kurz an, die Heizung ökologischer zu machen.

Das wäre aber stets mit mehr Aufwand verbunden. Ein höherer baulicher Aufwand und höherer finanzieller Aufwand. Besonders den höheren baulichen Aufwand können wir uns angesichts der Gesamtsituation nicht leisten. Deshalb bekommen wir eine ähnliche Heizung wie unsere jetzige, die einfach und schnell in kurzer Zeit geliefert und eingebaut werden kann.

Als ich sagte, dass wir auf jeden Fall diese Firma beauftragen werden wegen des bisher geleisteten Services ging das Angebot tatsächlich preislich noch einmal runter.

Ich denke, in der Firma knallen die Sektkorken, wenn der Auftrag unterschrieben ist. Die Heizungsinstallateure betraten unsere Kellertreppe immer mit so einem gewissen schicksalergebenen Seufzer. Mit der neuen Heizung müssen sie bei einer Störung auch nicht mehr auf einen Anruf von uns warten, sondern bekommen gleich eine Benachrichtigung von der Heizung selbst. Und ich muss morgens nicht mehr meine Nase befragen, sondern kann auf mein Handy schauen ob die Heizung mir einen Alarm geschickt hat.

Schöne neue Welt.

Ein Gedanke zu “Alles neu macht der Mai

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.